Fokus­grup­pen

In unse­ren Fokus­grup­pen enga­gie­ren sich die Mit­glie­der von Han­no­ver IT. Hier ent­wick­len unse­re Exper­ten Bro­schü­ren, Fly­er, Merk­blät­ter und ande­re Publi­ka­tio­nen zu den The­men des Ver­bands und unse­rer Bran­che. Die Idee der Fokus­grup­pen ist es, kon­kre­te Inhal­te zu vor­her defi­nier­ten The­men zu erar­bei­ten. Natür­lich gibt es auch einen regen Erfah­rungs­aus­tausch der Anwe­sen­den. Dar­über hin­aus ent­ste­hen hier Ide­en für Ver­an­stal­tun­gen, die regio­na­le und über­re­gio­na­le Rele­vanz haben.

Gäs­te sind immer will­kom­men, müs­sen sich aber vor­her anmel­den.

Infor­ma­ti­ons- und Cyber­si­cher­heit

Die Fokus­grup­pe Infor­ma­ti­ons- und Cyber­si­cher­heit hat sich zum Ziel gesetzt, auf eine brei­te­re Imple­men­tie­rung von IT-Sicher­heits­ma­nage­ment und IT-Risi­ko­ma­nage­ment in den Unter­neh­men hin­zu­wir­ken. Dies ist wich­ti­ger denn je. Denn Hacker und Cyber­kri­mi­nel­le wer­den immer raf­fi­nier­ter in der Art und Wei­se, wie sie ihre Online-Atta­cken durch­füh­ren. Lei­der sind noch immer vie­le Unter­neh­men nicht adäquat gewapp­net, um den Her­aus­for­de­run­gen der Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit zu begeg­nen. Folg­lich ent­ste­hen Unter­neh­men jähr­lich Schä­den in Mil­li­ar­den­hö­he durch Daten­spio­na­ge, -sabo­ta­ge oder –dieb­stahl.
Positionen
Fakt

50 Mrd. €

Scha­den durch feh­len­de Infor­ma­ti­ons- und Cyber­si­cher­heit im Jahr 2017

Mitglieder
Möchten Sie Gast sein? Nächster Termin: 11. Sep­tem­ber 2018 | Wenn Sie Interesse daran haben, die Arbeit der Fokusgruppe persönlich kennenzulernen, freuen wir uns über Ihre Anfrage.

Han­no­ver IT Sicher­heits­pa­ket

Allen Bemü­hun­gen zum Trotz wird es immer wie­der erfolg­rei­che Angrif­fe geben, die Tei­le Ihrer IT beein­träch­ti­gen oder auch den kom­plet­ten Betrieb zum Erlie­gen brin­gen.

Bei Ein­tritt eines Cyber-Not­falls ist die obers­te Maxi­me: Ruhe bewah­ren und pro­fes­sio­nel­le Hil­fe anfor­dern. Unser Netz­werk hilft Ihnen dabei. Unter dem Link fin­den Sie stets eine aktu­el­le Lis­te von Unter­neh­men, die Ihnen die nöti­ge Sofort­hil­fe bie­ten. Hier fin­den Sie Ansprech­part­ner, die Ihnen auch nachts und am Wochen­en­de hel­fen. Neben der rei­nen Sofort­hil­fe zur Scha­dens­be­gren­zung fin­den Sie dort eben­falls Spe­zia­lis­ten, die Bewei­se sichern und Sie bei der Auf­klä­rung unter­stüt­zen. Wenn Sie Inter­es­se an wei­te­ren Infor­ma­tio­nen zu Cyber­si­cher­heit haben, freu­en wir uns über Ihre Kon­takt­auf­nah­me.

Pro­jekt­ma­nage­ment

Die Fokus­grup­pe Pro­jekt­ma­nage­ment macht es sich zur Auf­ga­be, Wirt­schaft und Poli­tik für die Bedeu­tung eines pro­fes­sio­nel­len Pro­jekt­ma­nage­ments zu sen­si­bi­li­sie­ren. Gera­de in der Digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on ent­ste­hen neue Her­aus­for­de­run­gen bei der erfolg­rei­chen Umset­zung von Pro­jek­ten. Kur­ze Pro­jekt­zy­klen und sich schnell ändern­de Anfor­de­run­gen ver­lan­gen von den Pro­jekt­be­tei­lig­ten agi­le Umset­zungs­me­tho­den. Für die Unter­neh­men gilt es, sich auf die­se Ver­än­de­run­gen in der Orga­ni­sa­ti­on und der Unter­neh­mens­kul­tur ein­zu­stel­len. In der FG Pro­jekt­ma­nage­ment wer­den Infor­ma­tio­nen und Erfah­run­gen aus­ge­tauscht und den Mit­glie­dern von Han­no­ver IT zugäng­lich gemacht.

Positionen
Fakt

4 von 5

Unter­neh­men sehen in digi­ta­len Werk­zeu­gen gro­ße Chan­cen, die Zusam­men­ar­beit in Pro­jek­ten zu ver­bes­sern.

Mitglieder
Möchten Sie Gast sein? Nächster Termin: steht noch aus | Wenn Sie Interesse daran haben, die Arbeit der Fokusgruppe persönlich kennenzulernen, freuen wir uns über Ihre Anfrage.

Pro­jekt­ma­nage­ment in Gemein­schaft mit dem VDI und der GPM

Pro­jekt­ma­nage­ment ist die Schnitt­stel­le zwi­schen Anwen­dungs­ent­wick­lung und Anwen­dern. Natür­lich gibt es die­se nicht nur in der IT-Bran­che. Um den Aus­tausch zwi­schen IT-Anbie­tern und IT-Anwen­dern zu för­dern, und gleich­zei­tig die neu­es­ten Ent­wick­lun­gen aus der Wis­sen­schaft zu tei­len, koope­rie­ren wir mit dem Ver­ein Deut­scher Inge­nieu­re (VDI) und der Deut­schen Gesell­schaft für Pro­jekt­ma­nage­ment (GPM) und füh­ren gemein­sa­me Ver­an­stal­tun­gen durch. Inter­es­siert? Die gemein­schafts­ver­an­stal­tun­gen fin­den Sie auf unse­rer Event-Sei­te.

Digi­tal­stra­te­gie Mit­tel­stand

Die Digi­ta­li­sie­rung erfasst alle Berei­che des unter­neh­me­ri­schen Han­delns. Ein wich­ti­ger – aber nicht aus­schließ­li­cher – Aspekt ist die digi­ta­le Ver­net­zung von Geschäft, Men­schen, Pro­duk­ten und Dienst­leis­tun­gen. Die Fokus­grup­pe “Digi­tal­stra­te­gie Mit­tel­stand” hat es sich zur Auf­ga­be gemacht, Unter­neh­men auf dem Weg der Digi­ta­li­sie­rung zu unter­stüt­zen.

Als ers­ten Schritt haben die Mit­glie­der eine zwei­stu­fi­ge Befra­gung ent­wi­ckelt, um den Sta­tus der Digi­ta­li­sie­rung in mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men zu erfas­sen. Dar­auf auf­bau­end ist ein För­der­pro­jekt mit der Wirt­schafts­för­de­rung der Regi­on Han­no­ver ent­stan­den.

Positionen
Fakt

63 %

der Unter­neh­men machen Digi­ta­li­sie­rung zur Chef­sa­che

Mitglieder
Möchten Sie Gast sein? Nächster Termin: steht noch aus | Wenn Sie Interesse daran haben, die Arbeit der Fokusgruppe persönlich kennenzulernen, freuen wir uns über Ihre Anfrage.

Digi­tal Readi­ness Check

Um sich im Wett­be­werb nach­hal­tig behaup­ten zu kön­nen ist es unab­ding­bar, die Chan­cen der Digi­ta­li­sie­rung zu erken­nen und zu nut­zen. Im Rah­men des Checks wird der häu­fig sehr umfas­send ver­wen­de­te Begriff Digi­ta­li­sie­rung anhand fol­gen­der Dimen­sio­nen ver­ständ­lich gemacht wer­den: Custo­mer Expe­ri­ence, Pro­dukt­in­no­va­ti­on, Stra­te­gie, Orga­ni­sa­ti­on, Pro­zess­di­gi­ta­li­sie­rung, Zusam­men­ar­beit, Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie, Kul­tur und Exper­ti­se und Trans­for­ma­ti­ons­ma­nage­ment.

Der „Digi­tal Readi­ness Check“ ist ein effek­ti­ves Instru­ment, um nied­rig­schwel­lig, schnell und umfas­send den betrieb­li­chen Sta­tus-Quo der Digi­ta­li­sie­rungs­rei­fe zu erfas­sen. Dazu wer­den mit Hil­fe eines struk­tu­rier­ten Ansat­zes die wesent­li­chen Fak­to­ren der digi­ta­len Rei­fe in neun Dimen­sio­nen ana­ly­siert und bewer­tet. Das Unter­neh­men wird unter­stützt, sei­ne eige­ne Situa­ti­on ein­zu­schät­zen und erhält Hand­lungs­emp­feh­lun­gen, die als Pla­nungs­grund­la­ge für die nächs­ten Schrit­te der Digi­ta­li­sie­rung hilf­reich sind.

Digi­ta­le Bil­dung

Die Fokus­grup­pe Digi­ta­le Bil­dung betrach­tet digi­ta­le Kom­pe­tenz als essen­ti­ell für die Zukunfts­fä­hig­keit unse­rer Wirt­schaft. Digi­ta­li­sie­rung als Quer­schnitts­the­ma erfor­dert daher eine breit ange­leg­te digi­ta­le Grund­bil­dung, um eine digi­ta­le Spal­tung – im beruf­li­chen wie im pri­va­ten Bereich – zu ver­hin­dern. Digi­ta­le Tech­no­lo­gi­en bie­ten enor­me Poten­zia­le für das lebens­be­glei­ten­de Ler­nen über alle Alters­grup­pen hin­weg. Sie ermög­li­chen fle­xi­bles, zeit- und orts­un­ab­hän­gi­ges Ler­nen und Arbei­ten, erleich­tern indi­vi­du­el­les und ver­netz­tes Ler­nen, unter­stüt­zen Inklu­si­on und ver­bes­sern Qua­li­tät, Fle­xi­bi­li­tät sowie Chan­cen­ge­rech­tig­keit im Bil­dungs­sys­tem. Dies gilt nicht nur für Schu­le, Hoch­schu­le und Berufs­aus­bil­dung, son­dern auch die Berei­che der Wei­ter­bil­dung und Umschu­lung. Zudem eröff­nen digi­ta­le Bil­dungs­an­ge­bo­te und Bil­dungs­in­no­va­tio­nen neue Inter­ak­ti­ons­for­men sowie neue Metho­den der Qua­li­fi­ka­ti­on. Digi­ta­le Bil­dung lang­fris­tig zu garan­tie­ren, muss gemein­sa­mes Inter­es­se von Poli­tik und Wirt­schaft sein.

Positionen Carousel contents not found!
Fakt

77 %

der Füh­rungs­kräf­te ist die Wei­ter­bil­dung zu Digi­tal­kom­pe­tenz wich­tig bis sehr wich­tig

Mitglieder
Möchten Sie Gast sein? Nächster Termin: steht noch aus | Wenn Sie Interesse daran haben, die Arbeit der Fokusgruppe persönlich kennenzulernen, freuen wir uns über Ihre Anfrage.
X